Wandern am Hornfeldspitz Part 2: Sonnenaufgang

Wie schon im Part 1 erwähnt, war es meine Mission den Hornfeldspitz zu Sonnenaufgang zu erklimmen. Und diesmal hatte der Plan auch Bestand. Das Wetter war (beinahe) perfekt, und die Temperaturen waren auch um vier Uhr früh auf 2.000 Meter Seehöhe wirklich sommerlich. Denn um diese Zeit bei 11 Grad Außentemperatur zu starten ist wirklich angenehm. Auch der Zeitplan war dieses mal nicht so straff und bot Platz für einen unbeschwerten Aufstieg ohne übermäßig Anstrengung.

img_9804 img_9826

Bereits während des Austiegs wich die zuvor herrschende absolute Dunkelheit bereits einem Farbstreifen am Horizont, der mit Hilfe der über den Gipfeln hängenden leichten Wolkenfront ein tolles Farbschauspiel bot. Der Sonnenaufgang währte leider nur kurz, da die Sonne nach wenigen Minuten bereits hinter den Horizont stehenden Wolken verschwand. Dennoch bot das Farbspektrum eine Vielzahl an tollen Gelegenheiten Nuancen einzufangen, die nicht alltäglich sind.

img_9870 img_9884 img_9954 img_9959

Mein Begleiter auf der Tour war Wolfgang Lindner, der selbst ambitionierter Fotograf ist, aber einen vollkommen unterschiedlichen Stil pflegt. Er kommt 95% seiner Zeit nur mit seinem Sigma 105mm f2.8 Makro über die Runden und hat dieses perfekt auf seine Nikon abgestimmt. Ich möchte euch hier zwei seiner Bilder präsentieren:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s