Birdwatching mit meiner alten EOS 550D & Magic Lantern

Da in meinem Heimatort Saurau am 24.12. tatsächlich der Weihnachtsfrieden einkehrt, und sich eine beinahe gespenstische Ruhe über das Dorf legt, kam mir eine alte Idee in den Kopf. Ich entstaubte meine 550D, die ich seit ca. 2 Jahren nur noch als Backup-Kamera nutzte, und bespielte sie wieder mit der Custom Firmware Magic Lantern.

Diese nutzte ich bereits vor einiger Zeit auf meiner 550D, da sie einige entscheidende Vorteile gegenüber der Canon Firmware hat. So kann man beispielsweise Zeitrafferaufnahmen machen, oder den Auslöser durch Geräusche oder Motion Detection betätigen. Und genau letzteres machte ich mir beim Warten auf des Christkind zur Nutze. Da ich nicht in der Kälte verharren wollte um Vögel zu Fotografieren (ich musste auch noch meine Geschenke verpacken) baute ich kurzerhand meine Kamera plus Stativ vor dem Vogelhaus auf. Die Motion Detection von Magic Lantern betätigt jedesmal den Auslöser, wenn sich ein Objekt in einem vordefinierten Bildbereich bewegt. In meinem Fall war es der Bereich in der Bildmitte (zu sehen am Bild unten), der als Auslösezone fungierte. Landete ein Vogel am Rand des Vogelhaus wurde der Auslöser betätigt. Da ich mein 70-200 Teleobjekitv verwendete, konnte ich die Kamera in einiger Entfernung platzieren, sodass die Vögel nicht von der Kamera gestört wurden, und ich zusätzlich noch ein schönes Bokeh auf die Bilder bekam.

 

Das finden der richtigen Einstellungen war allerdings nicht ganz einfach, da die Eos 550D doch einige Jahre auf dem Buckel hat und bei höheren ISO Werten zu starkem Rauschen neigt. Auch das Fotografieren mit Offenblende war nicht möglich, da der Tiefenschärfebereich zu gering ist um schräg anfliegende Vögel scharf dazustellen. Auch die Verschlusszeit sollte möglichst kurz sein, da das schnelle Flügelschlagen der Vögel sonst zu einer Bewegungsunschärfe führt. So schaffte ich es erst in der dritten Stunde die Einstellungen zu perfektionieren. Die besten Bilder entstanden schlussendlich bei 1/500, Blende 9 und ISO 400 – 800. Ich werde diese Methode Bilder zu machen auf jeden Fall in Zukunft öfter verwenden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s